Aufmaß Fassaden

13.04.2010

An den Fassaden sollen ein paar Kleinigkeiten verändert werden. So soll z.B. ein 1952 zugemauertes Fenster auf der Nordseite neben dem Erker wieder geöffnet werden.

Diese Veränderungen, und wenn sie auch nur den Originalzustand wieder herstellen, müssen von der Denkmalbehörde genehmigt werden. Daher müssen Zeichnungen angefertigt werden, und dazu wiederum ist ein örtliches Aufmaß erforderlich.

Mit dem Theodoliten werden Messpunkte von der Fassade abgenommen und in dreidimensionale Koordinaten umgerechnet. Daraus ensteht eine CAD-Zeichnung, die dem Architekten zur weiteren Bearbeitung übergeben wird.

Tags:

Hinterlasse eine Antwort